Die Müritz

 

"Müritz" stammt aus dem slawischen und bedeutet "kleines Meer". Dabei ist die Müritz mit 117 km² Fläche der größte Binnensee von Deutschland.

Im Norden teilt sie sich in eine verhältnismäßig kleine Bucht auf, die sogenannte "kleine Müritz" an der Waren (Müritz) liegt. Erst bei der Urlaubersiedlung Klink weitet sich die Müritz zu einem "kleinen Meer". Am Westufer findet man kleine hübsche Städte wie z.B. Röbel, die Sie durch ihren unwiderstehlichen Flair überzeugen werden.

 
   
   
   
   
   
   
   
            
   
             
             
             
             
             
          die Müritz bei Klink                          die Müritz bei Röbel            
                                       
 

Das Ostufer der Müritz wurde bis 1989 als staatliches Jagdgebiet fast hermetisch abgeriegelt.

Heute findet man hier den Nationalpark Müritz - Ostufer. Dieser Nationalpark umfasst den größten Teil des Ostufers der Müritz sowie 117 kleiner Seen.

 
   
   
   
  Wenn Sie Glück haben sehen Sie bei einer Radwanderung
um die Müritz oder bei einer Bootsfahrt den so selten
gewordenen Fischadler. Aber auch Kraniche, Schwarzstörche
und Trappen können Sie hier bei uns entdecken.
       
       
       
       
         
                 
                 
                 
                   Kraniche      Schwarzstorch        Fischadler