Der Schweriner See

 

Der Schweriner See ist der zweitgrößte See der Mecklenburgischen Seenplatte. Mit einer Fläche von 63,4 qkm macht er der Landeshauptstadt alle Ehre.

In der Mitte wird er von dem Pauldamm getrennt, der 1844 aufgeschüttet wurde. Seitdem gibt es den Außensee und den Innensee mit der Schlossinsel und dem sich darauf befindenden Schweriner Schloß.

Wassersport wird hier ganz groß geschrieben. Im Hochsommer
locken viele Bootsverleihe mit ihren Angeboten. Leihen Sie sich doch mal eines aus und sie werden feststellen, dass man auch in einer Landeshauptstadt Ruhe und Entspannung finden kann.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
             
               
               
               
               
               
               
Schweriner See mit Blick
auf das Staatstheater
Schweriner See mit Blick
auf den Domturm